Wer in der Szene Schlittenhunde- oder Huskyszene Bekannte und Kontakte hat, der weiß eigentlich relativ gut wo er ordentliche Züchter findet. Doch wer vor einer Neuanschaffung steht und bislang nur wenig Kontakt mit anderen Husky-Besitzern hatte, der tut sich meist deutlich schwerer einen Husky zu finden, den man auf seriöser Weise erwerben kann. Und dann begibt man sich auf die große Suche im Internet. Und man wird erstaunlicherweise über die verschiedenen Online-Märkte schnell fündig. Ich dachte mir, ich mache mich mal auf die Suche nach einem Welpen und schreibe ein paar Händler an. Dabei bin ich auf einen Herrn XY (Ich bitte um Verständnis, dass ich den Namen hier nicht öffentlich schreibe) gestoßen. Der ist in den Niederlanden. Der bietet Husky Welpen an. Der Preis: 475 Euro. Ein guter Preis und vor allem auch schöne Bilder.

Deshalb frage ich nach: Kann man die Welpen besichtigen? Sind sie noch bei der Mutter? Sind sie geimpft? Wie alt sind sie? Gibt es ein Rückgaberecht? Was ist, wenn man die weite Anfahrt nicht machen will?

Ja, man kann sie besichtigen. Bei der Mutter sind sie allerdings nicht. Geimpft sind sie alle selbstverständlich. Alt genug sind sie (was auch immer das heißt). Verletzte oder kranke Tiere können unter Umständen umgetauscht werden. Im Prinzip ist es auch möglich sie nach München zu bringen.

Meine weitere Frage: ist ein Husky überhaupt das Richtige für mich?

Sie sind tolle, einfache Hunde und für jeden geeignet, egal ob Rentner, Kinder, Familien. Ein bisschen sportlich sollte man sein. Sie können aber selbstverständlich auch einen anderen Hund haben

Wie? Was? Sie haben noch andere Hunde?

Ja, eine große Auswahl

Gebe ich den Händler in die Suche ein, beweist sich Herr XY als wahrer Meister der Vielfalt: ich finde folgende Welpen:

  • Rottweiler (500 Euro)
  • franz. Bulldogge (750 Euro)
  • Rauhaardackel (450 Euro)
  • Beagle (450 Euro)
  • Husky (450 Euro)
  • Golden Retriever (450 Euro)
  • Boxer (450 Euro)
  • Border Collie (350 Euro)
  • Miniature Bullterier (850 Euro)
  • West Highland White Terrier (450 Euro)
  • Chow Chow (600 Euro)
  • Rhodesian Ridgeback (600 Euro)
  • Bulldogge (900 Euro)
  • Mops (550 Euro)

Das sind 14 Hunderassen, die unterschiedlicher nicht sein können.  Alle von mir gefundenen Anzeigen sind von gestern.

Wieso kann ein Niederländer in einem deutschen Online-Markt derartig Hunde-Welpen anbieten? Welche Sozialisierung haben Rasse-Hunde wenn sie in dieser Weise aus den Niederlanden nach Deutschland verkauft werden? Wenn ich mir im Vergleich etablierte, seriöse Züchter in Deutschland anschaue und ohne ein tatsächliches Bild von den Zuständen in den Niederlanden zu haben, vergleiche, dann wird mir allein schon vom Gedanken schlecht.

Ich habe daraufhin weiter recherchiert und bin dann auf einen Stern-Bericht gestoßen, in dem auch der niederländische Händler erwähnt wird. Dieser ist Zwischenhändler, er kauft massig Welpen in Ostblockländern, bringt sie in die Niederlande und verkauft sie weiter. Unter Anderem nach Deutschland. Das Stern - Magazin veröffentlichte diesen Bericht am 23. Juli 2014. Unter anderem auch mit Bildern, die jedem Hundefreund mehr als Sorgen bereiten sollten. Welpenhandel ist ein Millionengeschäft.

Herr XY verkauft in Deutschland seine Welpen vor allem über DeineTierwelt.de, Deutschlands größtem Tiermarkt. DeineTierwelt.de finde ich im Übrigen auch als Partner auf der Homepage des deutschen Zuchtverbandes VDH. Einige Anzeigen in diesem Online-Tiermarkt haben tatsächlich ein Siegel mit der Aufschrift "Aus VDH Zucht". Aber ganz ehrlich, wenn Otto-Normalverbraucher auf diesem Online Markt nach Welpen sucht, achtet er dann wirklich auf dieses Siegel? Oder fällt der eine oder andere nicht dann doch auf zwielichtige Züchter und / oder Zwischenhändler herein?

Klar ist: Herr XY, der Zwischenhändler schadet grundsätzlich allen Rassen und ihrem Fortbestand. Deutschland wird überschwemmt von illegalen Welpen. Wir schimpfen uns eine aufgeklärte Gesellschaft. Aber wir sind teilweise so dumm und fallen auf die Maschen herein, die von außen auf uns einwirken.

Und meine Recherche geht weiter. Ich finde noch viel mehr Anzeigen die äußerst dubios sind. Nach einer Stunde und ein paar Telefonaten breche ich ab. Das kostet mich ganz schön Nerven. Einige Welpen hat man mir kostenlos angeboten, ich müsse nur die Transportkosten übernehmen.  Lieferung frei Haus. Normalerweiße bin ich absoluter Fan von Lieferung frei Haus. Bei Tierfutter, bei CDs oder was auch immer. Aber doch nicht bei Tieren.

Ein paar Angebote stehen noch aus, da ich einige per E-Mail angeschrieben habe. Es wäre falsch zu sagen, dass ich gespannt auf weitere Ergebnisse und Angebote bin. Aber es interessiert mich dann doch. Leider sieht man nicht wer am anderen Ende tatsächlich steckt. Der eine oder andere mag gar keine verbrecherischen Absichten haben und drückt sich vielleicht auch einfach nur blöd aus. Dennoch zweifle ich allgemein am Tier-Online-Markt. Ich denke wir müssen andere Wege finden. Ein Verbot von Tierhandel über Online-Märkte wäre ein wichtiger Schritt.


Nachtrag vom 20. Juni 2015:

Heute bekam ich per Mail eine Antwort auf eine Anfrage. Hier der Text:

hallo,

Vielen Dank für die E-Mail und Ihr Interesse für meine Welpen. sie sind bis 12 Wochen alt werde, gibt es gut mit Katzen, andere Haustiere zu Hause und sehr verspielt mit Kindern. ihr Vater ist ein Meister, und es haben das Potenzial, Standard-Welpen zu produzieren. Es sind gechipt und bis heute geimpft. dort haben ihre EU-Pass und wird in ihr neues Zuhause gehen mit einem Jahr Garantie Gesundheit.

ich bin eine 60 Jahre alte Witwe. Mein Mann und ich war nicht so gesegnet mit Kindern. so finden wir, dass in der Umgebung von Welpen viel Spaß.wir lieben sie und behandeln sie als unsere Kinder.mit tiefsten Bedauern verlor ich meinen Mann zu den kühlen Händen des Todes vor einem Jahr.und nur 3 Monate nach unserem Hund starb auch aufgrund ihres Alters.so ich brauchte Firma und ich hatte zu neuen Welpen zu kaufen.also kaufte ich dieses schöne Siberian Husky Welpen, wie Sie sehen,Vor nur 1 Monat wurde ich mit Asthma diagnostiziert.so dass der Arzt riet mir, ich solle von Haustieren aufgrund meiner Krankheit zu bleiben.dass ich bin allergisch gegen Haustiere sosollte ich loswerden der Welpen bekommen so bald wie möglich.tatsächlich die Welpen sind einladend, gut ausgebildet und Spaß zusammen zu sein mit.Ich weiß nicht jeder, der egoistisch und egozentrisch ist brauchen, aber jemand, dass sein / ihr Herz ist rein und Gott fürchten.jemand, der meine Situation und was ich durchmache verstehen kann,ich will auch meine Welpen auf eine liebevolle und fürsorgliche Familie zu gehen.

verfügbar sind männlich und weiblich.

wenn Sie eines der Welpen wollen es kostet 300 €, aber wenn Sie wollen zwei Welpen kostet 500 €, für den Flug Gebühr und die Versandkosten zu Ihrem Haus-Adresse.

Ich habe gerade auf Brüssel Belgien verlegt, um einen Facharzt, der Mir wurde geraten, dass ich es für 1 Jahr auf besondere meinen Gesundheitszustand zu sehen,so werde ichaus Belgien Senden der Welpen. Der Flug dauert nur 2 Stunden und 10 Minuten für die Welpen, mit Ihnen zu sein.

ich will auch die Welpen wieder in Deutschland zu sein, denn das ist ihre Wurzeln. Sie haben nichts zu befürchten, da die Welpen haben alle ihre Reisedokumente und wird Ihnen ohne Probleme gesendet werden.

wenn Sie ernsthaft sind bitte ich werde lieben, von Ihnen zu lesen. , so dass ich Sie auf den Lieferprozess zu informieren.
Dank und wartenmit Liebe Sarah.

JSN Force template designed by JoomlaShine.com